zur Startseite
5

Theater Münster - Junges Theater

Als Theaterschaffende für junges Publikum verstehen wir uns als Unterstützer und Motivatoren, die zur freien und spielerischen Auseinandersetzung mit ästhetischen Formen und inhaltlichen Konzepten anregen.

Gemeinsam mit Ihnen und euch besuchen wir MEISTERDETEKTIV KALLE BLOMQUIST und finden heraus, WAS DAS NASHORN SAH, ALS ES AUF DIE ANDERE SEITE DES ZAUNS SCHAUTE. Zudem diskutieren wir gemeinsam über Inszenierungen wie GESPRÄCHE MIT ASTRONAUTEN und begegnen Schauspieler*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen, Regisseur*innen sowie Dramaturg*innen, um mit ihnen im Rahmen von THEATER, ORCHESTER & SCHULE über ihre Arbeitsweise auf und hinter der Bühne zu sprechen. Junge und junggebliebene Theaterfans können dann beim THEATER- UND TANZLABOR selbst einmal auf der Bühne stehen und sich ausprobieren.

Mit all unseren Angeboten stellen wir uns immer wieder neu den folgenden Fragen: Was ist eigentlich Theater und mit welchen ästhetischen Mitteln wird welches Ergebnis erzielt? Wie ist das Verhältnis zwischen Bühne und Zuschauerraum? Welche Themen werden verhandelt? Und: Was hat das Ganze eigentlich mit mir zu tun?

Wir freuen uns darauf, Sie und euch kennenzulernen, mit Ihren und euren Augen Münster zu entdecken sowie Theater für bzw. mit Ihnen und euch zu machen.

Frank Röpke
Leiter Junges Theater Münster

Kontakt

Theater Münster - Junges Theater
Neubrückenstraße 63
D-48143 Münster

Telefon: +49 (0)2 51-59 09-0
Fax: +49 (0)2 51-59 09-202

 

Theaterkasse
dienstags bis freitags 10:00 -19:30 Uhr
samstags 10:00 -14:00 Uhr
Tel.: +49 (0)2 5-59 09-100
Fax: +49 (0)2 5-59 09-205
Bewertungschronik

Theater Münster - Junges Theater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Theater Münster - Junges Theater

Kindertheater

Und alles

von Gwendoline Soublin aus dem Französischen von Corinna Popp / ab 10

Premiere: 7.6.2024

„Ich habe es satt, in einer hoffnungslosen Welt zu leben!“ Ehsan ist alles zu viel! Er hält die Nachrichten im Fernsehen einfach nicht mehr aus: den Klimawandel, den Krieg, den Kapitalismus und die machthungrigen Politiker*innen. Nun ist er weg. Verschwunden! Der Suchtrupp überlegt fieberhaft, wo er Ehsan finden könnte. Hat er sich etwa im hauseigenen Bunker verschanzt? Möglich! – glauben Chalipa, Nelson, Samantha und Salvador und beginnen, am Bunker Überzeugungsarbeit dafür zu leisten, dass es etwas gibt, wofür es sich zu leben lohnt. Eine wunderbar fantasievoll und witzig erzählte Geschichte über die Frage, wie man in einer komplexen Welt nicht den Mut verliert.

Regie: Milan Gather
Bühne & Kostüm: Andreas Straßer

Und alles bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Und alles

Kindertheater

Ich will das so!

Frei nach dem Bilderbuch „Eltern richtig erziehen“ von Katharina Grossmann-Hensel / ab 5

Eine Produktion für taube und hörende Menschen im Rahmen von
THEATER MÜNSTER ALLES INKLUSIV

Deine Eltern machen einfach nicht, was du willst? Und du überlegst: Warum ist das so? Dann bist du hier genau richtig! Wir arbeiten mit dir zusammen an einem Erziehungskonzept, für das du nicht tausende Ratgeber lesen musst, und das deine Geduld nicht unnötig strapaziert. Unsere Eltern sind inzwischen wirklich sehr gut erzogen. Wenn du das auch willst, und deine Eltern machen sollen, was du ihnen sagst – dass sie zum Beispiel immer genug Süßigkeiten und Spielsachen da haben sollen – dann komm‘ vorbei und erfinde die Erziehung deiner Eltern mit uns zusammen neu!

Ich will das so! spielt mit dem Thema Erziehung aus der Perspektive von Kindern und kreiert mit viel Humor eine Welt, in der Kinder lenken, steuern und gestalten, was passiert. Gleichzeitig ist Ich will das so! ein Theatererlebnis mit Laut- und Gebärdensprache, bei dem die Vielsprachigkeit zum Abenteuer wird.

Leute wie die sind ein Performancekollektiv, in dem taube und hörende Künstler*innen gleichberechtigt zusammenarbeiten. In ihren Arbeiten verschränken sie Gebärdensprache und Lautsprache und erforschen künstlerisch das Potenzial dieser Verbindung. Die Stücke sind für ein taubes und hörendes Publikum gemeinsam erfahrbar.

Künstlerische Leitung und Konzept: Leute wie die
Regie: Susanne Tod, Wera Mahne
Bühne und Video: Declan Hurley
Musik & Sound Design: Konstantin Buchholz
Kostüme: Nele Nimmer
Dramaturgie, Theaterpädagogik: Anne Abrahams
Kommunikationsassistenz: Brice Stapelfeldt, Hannah Aengenvoort, Julia Kolodi
Awareness & Inklusion: Ann-Kathrin Hickert

Spieldauer: 1 Stunde, keine Pause

Ich will das so! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Ich will das so!

Jugendprogramm

It makes me feel...

partizipatives Jugendmusiktheater frei nach Henry Purcells The Fairy-Queen

Eine Gruppe junger Spieler*innen probt gemeinsam Ein Sommernachtstraum. Doch auf Vorschriften und Fremdbestimmung haben sie gar keine Lust und überhaupt – ist das eigentlich noch zeitgemäß? Sie beschließen, das Stück selbst in die Hand zu nehmen. Endlich tun und lassen können, was sie wollen! Und schon tauchen sie ein in ihre ganz eigene Sommernachtstraum-Welt. Ein magischer Theaterort! Hier kämpfen sie um die Vorherrschaft, suchen geschützte Orte für intime Szenen oder zum Proben für das ganz eigene Stück und dann gibt es da noch Puck … Ob das gut geht?

Jugendliche und junge Erwachsene spielen und musizieren gemeinsam mit Mitgliedern des Opernstudios. Die Musik von Henry Purcell u. a. trifft auf elektronische Klänge. Rap begegnet Operngesang. Die Reise beginnt.

Diese Produktion entstand in Kooperation mit der Jugendkunstschule Kreativ-Haus e.V., der Stadt Münster und der Westfälischen Schule für Musik.

Gefördert im Rahmen von Fonds Neues Musiktheater 2023 vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem KULTURsekretariat.

Musikalische Leitung: Antonio Losa, Matthias Maier
Arrangement: Andres Reukauf
Regie / Künstlerische Leitung: Sabine Kuhnert
Choreografie: Das MNEME kollektiv: Friederike Klodwig, Sarah Bernhard
Bühnenbild: Jan Firgau
Kostüme: Liana Ebben
Rap-Coach: Daniel Schneider
Projektleitung Jugendorchester: Werner Raabe
Dramaturgie: Carlotta Rabea Joachim
Mitarbeit Dramaturgie: Falk Fohr

Spieldauer: 1 Stunde 55 Minuten, keine Pause

It makes me feel... bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte It makes me feel...

Kindertheater

Das Festival

Party, Kunst & Workshops

Das Festival des Jungen Theater Münster geht in die zweite Runde! Auch dieses Jahr stürmen Jugendliche wieder die Bühnen des Theater Münster, zeigen die Produktionen und Projekte, die in den Laboren entstanden sind, setzen starke inhaltliche Impulse und feiern legendäre Partys.

Aus dem Theatertreff und dem Innenhof an der Ruine wird über drei Tage ein Festival-Zentrum, das mit einem entspannten Getränk zum Verweilen einlädt und jede Menge Unterhaltung bereithält.

Begleitet durch inspirierende Workshops, spannende Diskussionspanels und vielem mehr sind Jugendliche selbst intensiv an der Planung und Kuration des Festivals beteiligt.

Das Festival bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Das Festival

Kindertheater

Liar Liar!

Eine Stückentwicklung voller Unwahrheiten

Wer einmal lügt dem*der glaubt man nicht! Nun gut, aber ganz ohne Lüge geht es eben auch nicht oder? In Liar Liar! schauen sich zehn Jugendliche ganz genau an, was die Lüge in unserem Alltag bedeutet. Wann brauchen wir sie aus Selbstschutz? Wer lügt uns an und wie wäre es, wenn alle immer nur die Wahrheit sagen würden? Nehmt Platz in einer achterbahnartigen Flugzeugreise durch alle Facetten der Lüge. Es wird funny, dramatisch, ernst, leidenschaftlich, glamourös, pur, verletzlich, spaßig und virtuos. Oder führen wir euch gerade an der Nase herum? Who knows ...

Laborleitung: Anne Abrahams
Assistenz: Mika Latour

Es spielen: Carla Trentmann, Charlotte Woschalik, Dima Steinhaus, Emma Ioana Ludwig, Friederike Gallus, Inga Hemmers, Josefine Klotzsche, Lotte Morthorst, Milena Wortmann und Pauline Weber

Mit Texten von Anne Abrahams, Carla Trentmann, Charlotte Woschalik, Dima Steinhaus, Emma Ioana Ludwig, Friederike Gallus, Inga Hemmers, Josefine Klotzsche, Mika Latour, Lotte Morthorst, Milena Wortmann, Pauline Weber und Torben Appel

Liar Liar! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Liar Liar!

Kindertheater

Perpetuum Mobile

Mit uns scheitert ihr erfolgreich! Denn es sind die Verlierer, die das Leben erträglich machen, und mit den Scheiter Fightern wird euer Scheitern Geschichte.

In einer Welt, die ständig nach Perfektion strebt, öffnet das Institut des Scheiterns zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte seine Tore für die Öffentlichkeit. Kommt vorbei und erlebt einen Tag der offenen Tür, der euch in die Tiefen menschlicher Fehltritte und Misserfolge führt. Hier wird untersucht, warum Scheitern notwendig ist, wie Scheiter-Yoga praktiziert und wie das eigene Versagen glorreich zelebriert werden kann.

Das Theaterlabor für alle ist ein generationsübergreifender und inklusiver Theaterclub, der sich sowohl mit der kulturellen als auch mit der persönlichen Bedeutung von Scheitern auseinandergesetzt hat.

Von und mit: Claudia Giricz, Nina Jaunich, Samira Lüke, Linda Simm
Künstlerische Leitung: Alina Rohde, Christina Schelhas
Kostüm: Liana Ebben
Bühne: Liane Ebben, Nele Nimmer
Inklusionsagentin: Ann-Kathrin Hickert
Assistenz / FSJ Kultur: Amelie Willm

Perpetuum Mobile bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Perpetuum Mobile

Kindertheater

Guess you had to be there (AT)

Es gibt sie nicht, diese eine Wahrheit; auch wenn das vielleicht manchmal einiges einfacher machen würde. Aber irgendwie müssen wir alles die ganze Zeit neu austarieren, in jeder Situation, mit Menschen die wir neu kennenlernen oder schon ganz lange kennen. Und wir selber sind ja auch nicht immer die gleichen. Im Tanz Labor haben sich 11 Tänzer:innen zusammen mit dem MNEME kollektiv auf die Suche nach den eigenen Wahrheiten und denen der anderen gemacht. Manchmal passen die zusammen und manchmal nicht aber ein Urteil erlauben kann man sich sowieso nur wenn man selbst dabei war.

Labor-Leitung: Friederike Klodwig und Sarah Bernard vom MNEME kollektiv

Stückentwicklung und Tanz:

Amelie Bendiks, Emily Duschicka, Khai Müller-Glunz, Paulina Ossege, Phelina Partale, Hannah Serpé, Greta Schell, Paula Schell, Emma Schmidt, Josephine Stork, Lara Wilhelmi

Eine Veranstaltung der Landesarbeitsgemeinschaft Tanz NRW in Kooperation mit dem MNEME kollektiv gefördert vom Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration NRW

Guess you had to be there (AT) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Guess you had to be there (AT)

Kindertheater

Welcome to Dismaland

„Hey, Disney, wo ist eigentlich mein Happy End?“ - Vier junge Frauen finden sich in einer Karaoke-Bar wieder und singen von ihren Hoffnungen, Träumen und ihrem ganz persönlichen Happy End. Doch es ist ein Wurm im System: Klingt das nicht alles zu gleichförmig, zu kitschig, zu geleckt? Wo sind denn die Schlösser und Abenteuer, die uns in unserer Kindheit versprochen wurden? Die bunte Bonbon-Welt zerfällt immer mehr zur dystopischen Karaoke-Einöde und die scheinbar herzlichen Lieder zeigen ihr wahres Gesicht.

Die Musiktheaterwerkstatt entwarf einen Abend mit und über Künstliche Intelligenz: Was träumt die K.I. vom Happy End? Und wo ist der „bug“ im System?

mit Tami Bigalksi, Elín Calmus, Seoyeon Jeong und Patricia Kalde

Musikalische Begleitung: Carlotta Rabea Joachim

Welcome to Dismaland bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Welcome to Dismaland

5

Theater Münster - Junges Theater

Als Theaterschaffende für junges Publikum verstehen wir uns als Unterstützer und Motivatoren, die zur freien und spielerischen Auseinandersetzung mit ästhetischen Formen und inhaltlichen Konzepten anregen.

Gemeinsam mit Ihnen und euch besuchen wir MEISTERDETEKTIV KALLE BLOMQUIST und finden heraus, WAS DAS NASHORN SAH, ALS ES AUF DIE ANDERE SEITE DES ZAUNS SCHAUTE. Zudem diskutieren wir gemeinsam über Inszenierungen wie GESPRÄCHE MIT ASTRONAUTEN und begegnen Schauspieler*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen, Regisseur*innen sowie Dramaturg*innen, um mit ihnen im Rahmen von THEATER, ORCHESTER & SCHULE über ihre Arbeitsweise auf und hinter der Bühne zu sprechen. Junge und junggebliebene Theaterfans können dann beim THEATER- UND TANZLABOR selbst einmal auf der Bühne stehen und sich ausprobieren.

Mit all unseren Angeboten stellen wir uns immer wieder neu den folgenden Fragen: Was ist eigentlich Theater und mit welchen ästhetischen Mitteln wird welches Ergebnis erzielt? Wie ist das Verhältnis zwischen Bühne und Zuschauerraum? Welche Themen werden verhandelt? Und: Was hat das Ganze eigentlich mit mir zu tun?

Wir freuen uns darauf, Sie und euch kennenzulernen, mit Ihren und euren Augen Münster zu entdecken sowie Theater für bzw. mit Ihnen und euch zu machen.

Frank Röpke
Leiter Junges Theater Münster
Theaterkasse
dienstags bis freitags 10:00 -19:30 Uhr
samstags 10:00 -14:00 Uhr
Tel.: +49 (0)2 5-59 09-100
Fax: +49 (0)2 5-59 09-205

Theater Münster - Junges Theater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Theater Münster - Junges Theater

Familie+Kinder / Theater Junges Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Familie+Kinder / Freizeit OWL-GAMES Paderborn Paderborn, Hohenloher Weg 2
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Ereignisse / Festival Summerwinds Münsterland Münster, Fürstenbergstraße 14
Ausstellungen / Museum Kunsthalle Bielefeld Bielefeld, Artur-Ladebeck-Straße 5
Familie+Kinder / Freizeit Erlebnishof Bauer Bernd Borgholzhausen, Bielefelder Str. 57
Familie+Kinder / Familienprogramm Allwetterzoo Münster Münster , Sentruper Straße 315
Familie+Kinder / Museum Westfälisches Pferdemuseum Münster Münster, Sentruper Straße 311

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.